Workshop: Sommerliche Wiesen in Aidenbach

Sommerliche Wiesen in Aidenbach

Die Iris sibirica, die intensiv-blaue Schwertlilie mit ihren filigran ausgeformten Blüten, haben wir mit FotoExkursionen schon oft an ihren Wildstandorten besucht – wie auch 2020 beispielsweise an den Ufern der Chiemgauer Seen. Der Anblick dieser wilden Iris gehört zu den berührendsten und erhebendsten Augenblicken im heimischen Blumenjahr.

Die Idee und das Ziel, sie nicht nur auf ihren letzten Rückzugsflächen zu besuchen, sondern ihr Heimat und Lebensraum zu bieten und sich an ihrer Schönheit direkt zu Hause zu erfreuen, hat umfangreiche Arbeiten in Gang gesetzt. Samen (legal) gewinnen, aussäen, pikieren, umtopfen, schließlich auspflanzen – 500 Pflänzchen haben wir allein 2019 hoffnungsfroh in unsere wiedervernässte Wiese gesetzt. Die das Jahr zuvor, 2018, angesiedelten Pflanzen haben bereits schön geblüht und haben mit den anderen Wiesenblumen der Zeit, wie Margeriten, Lichtnelken, Kuckuckslichtnelken oder Wiesenbocksbart eine schöne Komposition gebildet.

Zusammen mit den einjährigen Pflanzen auf den Magerflächen wie Mohn, Natternkopf, wilder Möhre oder Wiesensalbei und den Insekten und Schmetterlingen, die diese wiederum anziehen, ergeben sich vielfältige fotografische Möglichkeiten vor allem im Makro- und Telebereich – immer natürlich mit der individuellen Unterstützung und wertvollen Ratschlägen von Martin Sinzinger.

Die Workshops vor Ort finden in einem entspannten und gastfreundlichen Rahmen statt. Da keine Wegstrecken zu gehen sind, kann die ganze Ausrüstung mitgenommen und ausprobiert werden – doch bestehen dafür keine Mindestanforderungen. Konzentriertes Arbeiten wechselt mit Phasen des Austausches untereinander bei einem Cappuccino oder gemeinsamer einfacher Mahlzeit.

Allgemein

Als Exkursionen angelegt, führen alle Angebote mit - meist kleineren - Wanderungen in ausgesucht schöne Landschaften mit jahreszeitlich charakteristischen Naturaspekten. Die fotografische Praxis geht dabei primär vom Motiv und einer tieferen Beschäftigung mit dessen „Wesen“ aus. Naturkundliche Informationen ergänzen daher die technischen Tipps zu Möglichkeiten der lichtbildnerischen Umsetzung. Diese fotografischen Ausflüge geben vielfältige Möglichkeiten zur Annäherung an Landschaft, Pflanzen und Tiere und zur Übung und Praxis der Naturfotografie unter profunder Anleitung. Immer ist auch Zeit für individuelle Hilfestellungen zur Fototechnik, zu Funktionen der eigenen Kamera, etc. Daneben darf es aber auch einfach eine schöne Zeit im Kreise Gleichgesinnter sein ...

  • 01.06.2020 - 01.06.2020
  • 8.300 bis 16.00 Uhr
  • 79
  • reduzierte Teilnehmerzahl: max. 6
  • Isental / Nähe Mühldorf
  • Seminarleitung Martin Sinzinger

  • Sowohl Anfänger als auch erfahrene Fotografen können Anregungen und neue Ideen finden. Geeignet für Spiegelreflex-, Bridge-, oder auch Kompaktkameras, denn jeder soll mit seiner Ausrüstung zu besseren Ergebnissen gelangen können.

    Etwa 10 – 14 Tage vor dem Workshop erhalten Sie noch ausführliche Informationen zu Tagesablauf, Anfahrt zum Treffpunkt, Organisatorischem.