Workshop - Frühlingsblüte im Auwald - Europareservat 'Unterer Inn'

Frühlingsblüte im Auwald - Europareservat 'Unterer Inn'

AUFGRUND DER AKTUELLEN SITUATION ENTÄLLT DIESER WORKSHOP

Das erste Grün, die ersten zarten Blüten nach dem Winter und der Periode der Vegetationsruhe berühren wohl jeden mit ihrem stillen, feinen und besonderen Zauber. Diese Foto-Exkursion widmet sich den Frühblühern im lichten Wald, den Frühlingsknoten, Josephiblümchen, Leberblümchen und der Formenvielfalt der austreibenden Blätter. Technisch ist damit besonders die Makro-Fotografie angesprochen, die mit der ihr eigenen Charakteristik die Konzentration auf das Wesentliche auch in kleinsten Details unterstützt und die zarte Schönheit der ersten Blüte besonders gut einfangen kann. Thematische Anregungen liegen beispielsweise in der Darstellung der Polaritäten des noch ruhenden Waldes und der erwachenden, sich in Farben und Formen der Vegetation ausdrückenden Lebenskraft.

Martin Sinzinger öffnet mit naturkundlichen Einführungen den Blick auf die Natur hin zu einer weiteren und sensibleren Wahrnehmung. Auf Grundlage des so gestärkten und erwachten Interesse und der Faszination, die sich aus der konzentrierten Betrachtung ergibt, entwickelt jeder individuelle Bildideen. Und nun ist Martin Sinzinger wieder an der Seite eines jeden Fotografen, damit es gelingt, diese erste gedankliche Skizze gestalterisch und technisch zufriedenstellend - am besten sehr gut - umzusetzen. Aufgrund dieser individuellen Betreuung, Anregung und Hilfestellung wird für den Kurs kein Niveau oder Level vorgeschrieben, gibt es keine Voraussetzung für den Umfang der Ausrüstung – jeder soll seine eigenen Möglichkeiten erweitern können.

Ziel der Exkursion sind die Auwälder am Zusammenfluss von Inn und Salzach im Europa-Vogelreservat „Unterer Inn“. Auch wenn dieses Gebiet tatsächlich für Vogelbeobachtungen bekannt ist, wird der Fokus der fotografischen Exkursion nicht darauf liegen, da die Auen doch weitläufig sind und gute Beobachtungen Zeit, Geduld, Kenntnis und Glück erfordern. Ein Fernglas und ein Teleobjektiv mitzunehmen, empfehle ich aber trotzdem!

  • 21.03.2020
  • 8.30 bis 16.00 Uhr
  • 79 Euro
  • mind. 6, max. 12
  • Unterer Inn / Salzachmündung
  • Kursleitung Martin Sinzinger

  • Allgemein:

    Als Exkursionen angelegt, führen alle Angebote mit - meist kleineren - Wanderungen in ausgesucht schöne Landschaften mit jahreszeitlich charakteristischen Naturaspekten. Die fotografische Praxis geht dabei primär vom Motiv und einer tieferen Beschäftigung mit dessen „Wesen“ aus. Naturkundliche Informationen ergänzen daher die technischen Tipps zu Möglichkeiten der lichtbildnerischen Umsetzung. Diese fotografischen Ausflüge geben vielfältige Möglichkeiten zur Annäherung an Landschaft, Pflanzen und Tiere und zur Übung und Praxis der Naturfotografie unter profunder Anleitung. Immer ist auch Zeit für individuelle Hilfestellungen zur Fototechnik, zu Funktionen der eigenen Kamera, etc. Daneben darf es aber auch einfach eine schöne Zeit im Kreise Gleichgesinnter sein ...

    Sowohl Anfänger als auch erfahrene Fotografen können Anregungen und neue Ideen finden. Geeignet für Spiegelreflex-, Bridge-, oder auch Kompaktkameras, denn jeder soll mit seiner Ausrüstung zu besserenErgebnissen gelangen können.

    Zur Ausrüstung:

    Ich empfehle, das Equipment nicht zu opulent zu wählen, damit die Ausrüstung nicht zur Belastung wird. Mit zwei ZoomObjektiven wie 24/105 und im Telebereich z.B. 70-300 deckt man bereits sehr viele Möglichkeiten ab. Für die hier sehr reichhaltige Welt des Kleinen ist ein MakroObjektiv oder auch ein Zwischenring oder eine Nahlinse (Achromat) für das Telezoom sehr zu empfehlen. Ein Polfilter ist in der Landschaftsfotografie sicherlich auch sinnvoll. Das Ganze in einem Rucksack, evtl. Gürteltaschen oder ähnlichem, die einerseits einen bequemen und sicheren Transport und weiterhin einen möglichst nicht zu komplizierten Zugriff erlauben

  • Leichter Spaziergang auf ebenen Wegen, ca. 4 km über den Tag verteilt.

    Etwa 10 – 14 Tage vor dem Workshop erhalten Sie noch ausführliche Informationen zu Tagesablauf, Anfahrt zum Treffpunkt, Organisatorischem.

    Bei individuellen Fragen wenden Sie sich bitte einfach an MICH1

Mehr Infos und Anmeldung Druckansicht