Workshop: Frühling am Chiemsee

Makro und die Bedeutung von Schärfe und Unschärfe, von Hauptmotiv und Hintergrund

Frühblüher wie Schneeglöckchen, Frühlingsknoten oder die ersten Leberblümchen, die wir im noch lichten Auwald finden, stehen im Mittelpunkt des Kurses.. Mit ihnen leuchten uns die ersten, zarten Farben und Blütenformen des Jahres aus dem Unterholz entgegen.

Um die Feinheit dieser zierlichen Blumen stimmig und prägnant heraus zu arbeiten, sind die Schärfenlage, die Ausdehnung der Tiefenschärfe und die Gestaltung des (unscharfen) Hintergrunds wichtige Gestaltungsmittel. Auch wenn damit eine gewisse Schwerpunktbildung erfolgt, werden doch auch weitere Parameter wie Brennweite oder Perspektive mit praktischen Anregungen und Tipps besprochen. Aber auch die Annäherung an das „Wesen“ der Pflanzen und der Jahreszeit ist Thema und sowohl für das persönliche Erlebnis als auch für den fotografischen Ausdruck von Bedeutung – nicht selten staunt man, wie lange man konzentriert arbeiten konnte und um wie viel intensiver die Beziehung zur Natur und den zarten Frühlingsblumen dadurch geworden ist. Nicht das Spektakuläre suchen wir bei diesem Workshop, sondern den Blick für den stillen Zauber und die Schönheit in der uns umgebenden Natur.

Diese Exkursion haben wir - wie die Frühlingsblüte in der Salzachau - schon mehrfach angeboten. Bei unserer Kenntnis vieler Regionen - kaum gibt es in der heimischen Region schönere Plätze, um den Zauber des Frühlings zu erleben. Am Chiemsee finden wir auch schöne Landschaftsaspekte und in der Regel auch Wasservögel und Möwen.

Allgemein:

Als Exkursionen angelegt, führen alle Angebote mit - meist kleineren - Wanderungen in ausgesucht schöne Landschaften mit jahreszeitlich charakteristischen Naturaspekten. Die fotografische Praxis geht dabei primär vom Motiv und einer tieferen Beschäftigung mit dessen „Wesen“ aus. Naturkundliche Informationen ergänzen daher die technischen Tipps zu Möglichkeiten der lichtbildnerischen Umsetzung. Diese fotografischen Ausflüge geben vielfältige Möglichkeiten zur Annäherung an Landschaft, Pflanzen und Tiere und zur Übung und Praxis der Naturfotografie unter profunder Anleitung. Immer ist auch Zeit für individuelle Hilfestellungen zur Fototechnik, zu Funktionen der eigenen Kamera, etc. Daneben darf es aber auch einfach eine schöne Zeit im Kreise Gleichgesinnter sein ...

Sowohl Anfänger als auch erfahrene Fotografen können Anregungen und neue Ideen finden. Geeignet für Spiegelreflex-, Bridge-, oder auch Kompaktkameras, denn jeder soll mit seiner Ausrüstung zu besseren Ergebnissen gelangen können.

  • 23.03.2019 - 23.03.2019
  • 08:30 - 16:00 Uhr
  • 79
  • min. 6, max. 12
  • Region Chiemsee
  • Seminarleitung Martin Sinzinger

  • Etwa 10 – 14 Tage vor dem Workshop versenden wir noch ausführliche Informationen zu Tagesablauf, Anfahrt zum Treffpunkt, Organisatorischem.

    Für individuelle Fragen wenden Sie sich bitte direkt an mich!